Vita

 

  Die künstlerische Laufbahn von Susanne Müller begann als Autodidaktin. Seit 2007 setzte sie sich in verschiedenen Atelierkreisen zunächst intensiv mit der Landschaftsmalerei und mit Stillleben auseinander, bevor sie sich mit figurativen Themen beschäftigte. In dieser Zeit entstanden neben kontrast- und farbstarken Werken in Öl auch verschiedene Collagen.

Susanne Müller hat von 2010 bis 2016 an der Kunstschule für Malerei und Grafik IBKK in Bochum studiert und ihr Studium mit einem Diplom in Malerei und Grafik abgeschlossen. Von 2014 bis 2017 besuchte sie die Meisterklasse von Thorsten Lehmann, Bildender Künstler und Dipl.-Designer (FH). Aktuell widmet sie sich der freien Malerei und der figurativen Abstraktion.

Ausstellungen

 

WOGA 2009 (Kunstwerkstatt Wuppertal-Süd)

 

"Afrika" (Gemeinschaftsausstellung in der Stadtbibliothek Wuppertal)

 

"City-Artkaden 2010" (City-Arkaden Wuppertal-Elberfeld)

 

Junge Kunst 2012, 10.11.2012 bis 26.01.2013 (Gemeinschaftsausstellung im IBKK Bochum, Kunst- und Galeriehaus)

 

Junge Kunst  2014, 15.03.2014 bis 13.04.2014 (Gemeinschaftsausstellung im IBKK Bochum, Kunst- und Galeriehaus)

 

28.06.2014 bis 05.06.2014, Einzelausstellung Atelier Cronenberg (Hauptstrasse 88, 42349 Wuppertal)

 

10. September bis 8. Oktober 2015 "Blicktiefen", Kunst in Öl, Bronze und Acryl, Angelika Kraft, Andrea Tiebel-Quast und Susanne Müller, Ruhrverband Essen

 

1.Oktober 2016 bis 12. November 2016 Gemeinschaftsausstellung "übrigens ... 9²" im Kunst- und Galeriehaus, Lohrheidestraße 57, Bochum-Wattenscheid

 

22. April bis 4. Juli 2018, Einzelausstellung Abstrakte Malerei in Billerbecks Bahnhof, Am Bahnhof 1, 48727 Billerbeck: Die Vernissage findet am 22. April um 11.30 Uhr statt.

 

http://www.billerbecks-bahnhof.de/ausstellungen/aktuell/stadtwelten.html